Selbsthilfe

Alles was wir in den vergangenen Jahren gelernt haben, möchten wir mit dir teilen. Wir haben es geschafft uns wieder gesund zu fühlen und aus einem tiefen Mitgefühl heraus coachen wir Menschen die an Lyme-Borreliose erkrankt sind. Wir bieten persönliche Betreuung aus unserer eigenen Erfahrungsexpertise. Dies machen wir unter anderem, indem wir unsere Erfahrungen teilen, Tipps in Bezug auf die Umweltfaktoren empfehlen und Unterstützung bieten bei der Weiterbildung des Erkrankten. Wir organisieren Lesungen und Informationszusammenkünfte, wobei ehemalige Lyme-Borreliose Patienten ihre eigene Geschichte erzählen. Darüber hinaus bieten wir Betreuung bei den Lyme-Borreliose-Selbsthilfeanwendungen.

Nachfolgend erklären wir die Geräte, die bei den Selbsthilfeanwendungen zum Einsatz kommen:
– BTN-2 Deblockierungsgerät
– LTN-4 und LTN-4 PRO
– Bionic 880

 

Deblockierungsgerät BTN-2

Viele Leute denken, sie haben keinen Stress, aber die Erfahrung hat gezeigt, dass es, vor allem im Lyme-Patienten. Die BTN-2-Gerät harmoniert Stress.

Im Laufe der Jahre hat der Mensch immer häufiger unter Krankheiten und gesundheitlichen Beschwerden zu leiden. Die Krankheiten sind häufig unterschiedlich und variieren in ihrer Beschaffenheit. Häufig kommt es vor, dass die Beschwerden komplexer Natur sind und schwierig definierbar. Meistens kehren die Beschwerden im Laufe der Zeit auch wieder zurück, wenn sie für kurze Zeit, oder für einen längeren Zeitraum ganz verschwunden waren. 75% bis 90% aller Menschen, die in der westlichen Welt einen Arzt aufsuchen, haben eine Krankheit, die auf Stress als Ursache hat. BTN-2 de-blocking device

 

 

Stress und ein zu hoher Adrenalinspiegel sind, ohne dass man dies weiß, die eigentlichen Ursachen vieler körperlichen und psychischen Beschwerden. Verschiedene Faktoren verursachen einen Dauerstress. Diese Situation kann man durch die sozialen Umstände bedingt, nicht loswerden, wodurch der Stress sich immer weiter aufbaut. Heutzutage weiß der Mensch überhaupt nicht mehr, wie es ist, ohne Stress zu leben, man weiß auch gar nicht mehr, wie es anfühlt, Stress zu haben. Jegliche Arten von Stress und Unruhe erzeugen einen hohen Adrenalinspiegel. Stress ist der größte krankmachende Faktor, der den Körper angreift.

Stress
Was ist Stress? Stress ist eine Reaktion auf die Außenwelt: Wenn wir uns bedroht fühlen, oder uns etwas begegnet, das uns gefährlich sein kann, schaltet ein primitiver Teil unseres Gehirns, das limbische System, sich ein. Das stimuliert die Kampf- und Fluchtreaktionen unseres Körpers. Es kommen größere Mengen Adrenalin und Kortison frei, so dass der Körper einer Notsituation gewachsen ist. Menschen erfahren drei Arten von Stress. Die erste Art ist körperlicher Stress, zum Beispiel durch einen Autounfall oder einen Sturz. Die zweite Art sind chemische Stressfaktoren, wie Pestiziden, Umweltverschmutzung, Gift, hormonelles Ungleichgewicht, Traumata und Allergien. Die dritte Art ist emotionaler oder psychologischer Stress, wie Stau, Kampf gegen die Uhr oder zweite Hypothek. Aller Stress ist letztendlich psychologischer Stress. Wenn man zum Beispiel verwundet ist, dann kann man nicht arbeiten und das kann finanzielle Probleme verursachen, wodurch man Stress bekommt.

Adrenalingehalt
Ein erhöhter Adrenalingehalt sorgt für Wachsamkeit und größere Energie. Dies ist im Grunde beabsichtigt um kurzerhand in einer Kampf- oder Fluchtsituation reagieren zu können, wenn Not am Mann ist. Nach dieser Reaktion bewegt der Adrenalinspiegel sich wieder runter bis in den normalen Zustand. In unserer heutigen Gesellschaft ist der Abbau kaum noch zu schaffen, aufgrund des dauerhaften Stresses, der uns von außen erreicht. kaum noch zu schaffen. Wenn diese Stress-/Adrenalinsituation zu lange angespannt bleibt, können die Nebennieren und Nerven die Hormonen produzieren, sich erschöpfen, was man dann Burn-Out nennt. Wenn Menschen unter Dauerstress /Daueradrenalin leben, werden Krankheitsbilder wie Grippe und Erkältung, nicht oder kaum bemerkt, da erhöhter Stress/bzw. Adrenalin den Regenerationsprozess / Reparaturprozess des Körpers blockieren. Zum Beispiel wenn man mit einer Erkältung durch den Wald spazieren geht und einem Löwen begegnen würde, dann würden die Schleimhäute sofort eintrocknen und die Misere aufhören, durch den Anblick des Löwen. Es ist in solchen Momenten, wenn man die Bedrohung spürt, nicht wichtig, die Erkältung zu genesen.

It's only fair to share...Share on FacebookTweet about this on Twitter